VfR Mehrhoog

Schiedsrichter beim VfR


Was wäre der Fußball ohne Schiedsrichter?
Ohne neutralen Schiedsrichter wäre der Fußball nicht denkbar. Der Schiedsrichter und seine Assistenten gehören zum Fußballspiel wie die Spieler oder der Ball. Schiedsrichter sind unverzichtbarer Bestandteil unseres Sports.
Leider gibt es viel zu wenig Schiedsrichter. Und das ist jede Woche sichtbar, wenn Spiele, vor allem bei der Jugend, von Mannschaftsbetreuern oder Zuschauern gepfiffen werden müssen. Der Grund liegt nicht daran, dass der für das Spiel eingeteilte Schiedsrichter nicht gekommen ist, sondern weil der Schiedsrichteransetzer keinen freien Schiedsrichter für das entsprechende Spiel zur Verfügung hatte und somit niemanden für dieses Spiel einteilen konnte. Um diesen Schiedsrichtermangel zu beheben sind alle Vereine, natürlich auch der VfR, gefordert dafür zu sorgen, dass die Zahl der Schiedsrichter zunimmt.
Wenn Du Interesse hast, Schiedsrichter zu werden - hier bekommst Du die ersten wichtigen Informationen:

Wer kann Schiedsrichter werden:
Jeder der Spaß am Fußball hat und sportlich einigermaßen fit ist, egal ob männlein oder weiblein, das Alter spielt fast keine Rolle, es spielt auch keine Rolle ob Du selbst Fußball spielst, bzw. gespielt hast, oder bisher nur Zuschauer warst, wichtig ist einzig und allein, dass Du gewillt bist, diesen interessanten, wichtigen und spannenden Teil eines Fußballspiels, auszufüllen.

Voraussetzungen:
Mindestalter 14 Jahre (unter gewissen Voraussetzungen - z. B. Reife und Körperwuchs - bereits mit 12 Jahren)
Interesse und Spaß am Fußball
Mitglied in einem Fußballverein (z. B. beim VfR)
Einsatzbereitschaft für regelmäßige Spielleitungen und zur Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen (monatlicher Lehrabend)

Ausbildung:
Die Schiedsrichterausbildung erfolgt in einem jährlich einmal stattfindenden kostenlosen Anwärter-Lehrgang, in dem den Lehrgangsteilnehmern eine Einführung in die 17 Fußballregeln anhand von Referaten, Videos und PowerPoint-Präsentationen gegeben wird.
Der Lehrgang wird an drei Samstagen jeweils bei ca. 5-stündigen Terminen im Fußballkreis durchgeführt.
Den Abschluß des Lehrgangs bildet eine schriftliche Prüfung (Beantwortung von Regelfragen). Mit bestehen der Prüfung bis Du Schiedsrichter und erhälst Deinen Schiedsrichterausweis.

Wann ist der nächste Schiedsrichteranwärter-Lehrgang:
Der nächste Anwärterlehrgang findet von Samstag, 02. Februar bis Samstag, 23. Februar 2019 an vier Samstags-Terminen in 46399 Bocholt, Berufskolleg West, Schwanenstraße 19 - 21 statt.
Nähere Informationen zu diesem Lehrgang hier (Schiedsrichterseite des Kreis 11)


Schiedsrichter-Einsätze:
Nach erfolgreicher Prüfung erfolgt die Einstufung entsprechend dem Alter im Junioren- oder im Seniorenbereich (Kreisklasse). Die ersten Spiele werden in der Regel von erfahrenen Schiedsrichtern (Paten) begleitet.

Aufstieg:
Die entsprechende Eignung vorausgesetzt ist der jährliche Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse möglich.
Die Eignung wird dabei durch erfahrene Schiedsrichter-Beobachter festgestellt. Zur Beurteilung werden zudem Kriterien wie erfolgreiche Regeltests und Einsatzbereitschaft herangezogen.
Die Absolvierung von Leistungsüberprüfungen (Regelfragen / körperliche Fitness) ist für jeden Schiedsrichter selbstverständlich.

Zeitaufwand:
Die Schiedsrichterei ist schon mit etwas Zeitaufwand verbunden.
Neben der reinen Spielzeit ist noch die Zeit hinzuzurechnen, die für die Spielvor- und nachbereitung zu rechnen ist (ca. 45 Minuten vor Spielbeginn sollte man sich auf der Platzanlage einfinden, ca. 30 Minuten sollte man nach Spielende rechnen). Hinzu kommt natürlich noch die An- und Abfahrt zum/vom Spielort.
Neben den Spieleinsätzen kommen noch einige Termine, die ebenfalls beachtet und besucht werden sollten. Das sind vor allem die einmal im Monat stattfindenden Schulungsabende (Dauer ca. 1,5 Std), die für VfR-Schiedsrichter in Wesel stattfinden. Weiterhin gibt es für die Schiedsrichterkollegen, die sich im laufe der Jahre für höhere Klassen qualifizert haben, noch weitere Termine.

Finanzen:
Die Erstausstattung der Schiedsrichterausstattung wird natürlich vom VfR übernommen.
Entstandene Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt (je Kilometer 0,30 Euro) und zudem gibt es abhängig von der Spielklasse eine Aufwandsentschädigung zwischen 8,00 Euro (Schülerspiele), 17,00 Euro (Kreisliga), 25,00 Euro (Bezirksliga) bis zu 3800,00 Euro (Bundesliga).
Außerdem haben Schiedsrichter mit ihrem Ausweis kostenlosen Eintritt zu allen Fußballspielen im DFB-Bereich, also auch zu allen Bundesligaspielen (sofern das Kontingent, das alle Bundesligavereine für jedes Spiel bereitstellen müssen, noch nicht ausgeschöpft ist).

weitere Info's:
Schiedsrichterseiten des Kreis 11
Schiedsrichterseiten des FVN
Schiedsrichterseiten des DFB

Anmeldung:
Du hast Interesse Schiedsrichter beim VfR Mehrhoog zu werden, bzw. noch weitere Fragen?
Dann wende Dich bitte an unseren Jugendleiter Uwe Prümm, er wird Dir gerne weiterhelfen, oder nimm doch Kontakt auf zu unseren zur Zeit aktiven Schiedsrichtern, auch sie werden Dich gerne beraten und Dir Deine Fragen beantworten.
Lehrgangs-Anmeldungen bitte an unseren Jugendleiter:
Uwe Prümm, 46499 Hamminkeln, Halderner Str. 18, 02857/7809, 0162/6440786

Unsere zur Zeit aktiven Schiedsrichter:
Janis Elzner
Christian Jongen
Wolfgang Olschok